Fotoreise Schnee-Leoparden in Ladakh

25. Januar - 10. Februar 2019

Fotoreise zu den Schneeleoparden im Himalaya

Ein Leckerbissen für Tier – u. Naturfotografen. Auf leisen Pfoten sind sie unterwegs, die Schneeleoparden in den Himalayabergen Ladakhs. Die Einheimischen nennen sie «Geister des Himalaya».
Einmal Auge in Auge mit dieser unglaublich behenden Raubkatze zu sein und dabei noch wunderschöne Aufnahmen zu machen, was gibt es schöneres?

Als kleine Einstimmung, ein kurzes Video von Jigmet

The Grey Ghost Of The Mountains from Untold on Vimeo.

Reiseprogramm

Tag 1: Flug Zürich – Delhi, Flugzeit ca. 7 1/2 Std.

Tag 2: Flug Delhi Leh, Flugzeit ca. 1 1/2 Std.  Kann bei schlechtem Wetter verschoben werden

Tag 3 und 4:  Ausruhen und Akklimatisation auf 3500 M.ü.M.

Tag 5: Fahrt nach Stok Valley, 45 min. 3600 M.ü.M. und kurze Wanderung ins Basislager, ca 1 Std. Unser Gepäck wird mit Ponys oder von Trägern transportiert. (Bitte nur Reisetaschen, keine Koffer). Unseren Tagesrucksack mit der Fotoausrüstung tragen wir selber. Wenn das für einen Teilnehmer/in nicht geht, kann das selbstverständlich auch transportiert werden.

Schneeleoparden im Winter

Tag 6 bis 8: Streifzüge 4-5 Std. durch die verschneiten Berge Ladakhs auf der Suche nach Schneeleoparden. Der uns während dem ganzen Trek begleitende Experte und die Guides stehen in engem Kontakt mit der lokalen Bevölkerung und versuchen herauszufinden, wo sich die Schneeleoparden gerade aufhalten. Ein guter Feldstecher ist dabei eine grosse Hilfe. Wir haben viel Zeit zum Fotografieren und Beobachten. Für gute Aufnahmen aus grosser Distanz ist ein lichtstarkes Teleobjektiv ab 300 mm von grossem Vorteil. In Ladakh gibt es noch ca 200 Schneeleoparden, die im Sommer in den höchste Regionen des Himalaya auf die Jagd gehen und im Winter in die Täler kommen, weil es dort mehr Tiere hat.  Das führt auch immer wieder zu Konflikten mit den Bauern, die es nicht gerne sehen, wenn ihre Tiere gerissen werden.

Tag 9 bis 11: Übernachtung in einem Ladakhischen Homestay bei der lokalen Bevölkerung auf 4000 M.ü.M.  Das gibt uns einen Einblick in das sehr einfache Leben der Bauern und Yakzüchter im Himalaya. Tagsüber sind wir unterwegs auf der Suche nach den Schneeleoparden, die dank ihrem Fell in der felsigen Umgebung sehr gut getarnt sind. Dabei treffen wir sicher auch auf Blauschafe, eine Bergziegenart, die die Hauptnahrung der Schneeleoparden sind. Adler, Füchse, Luchse u. Wölfe können in den Tälern und Schluchten ebenfalls beobachtet werden. Die bis 6000 M. hohen Berge bieten auf unseren Wanderungen eine einmalig schöne Kulisse.

Rückreise

Tag 12; Rückwanderung zur Strasse, wo die Fahrzeuge auf uns warten und uns nach Leh zurückbringen.
Tag 13; Aufenthalt in Leh zum Ausruhen u. ev. kleinere Ausflüge in die Umgebung unternehmen.
Tag 14: Flug nach Delhi u. Hotelbezug.  Am Nachmittag freie Besichtigungen in Delhi der Hauptstadt Indiens mit ca 30 mio. Einwohnern. Auch ein spezielles Erlebnis.
Tag 15: Reservetag, falls der Flug an Tag 16 verschoben wird. Bei regulärem Flug können wir den Reservetag nutzen, um das Weltkulturerbe Taj Mahal in Agra zu besuchen. ( Fakultativ u. nicht im Reisepreis inbegriffen, 150.- inkl. Lunch)
Tag 16: ca 22.00h transfer zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz. Flugzeit ca 8 1/2 Std.
Tag 17: Ankunft in Zürich

Reiseprogramm englisch:  itinerary

Wichtig: Je nach Wetterlage und Aufenthaltsorte der Schneeleoparden kann das Programm geändert werden.

Höhepunkte der Reise

  • Der Flug über die Himalayaberge ist ein einmaliges Erlebnis
  • Leh und die wunderschönen Klöster in der Umgebung
  • Wanderungen zu den Schneeleoparden in einsamen Tälern und Schluchten
  • Phantastische Landschaften und Bergkulissen
  • Viel Zeit zum Fotografieren nach Herzenslust
  • Beobachten von Blauschafen, Bartgeiern, Steinadlern, Tibetischen Wölfen oder Luchsen

Karte des Hemis Nationalparks      http://www.topcount.co/

Reisedaten

25. Januar – 10. Februar 2019

Durchführung

Die Reise kann gebucht werden, es hat noch freie Plätze.

Reisekosten  Sfr.  6800.-

( bei Anmeldung bis zum 01. Aug. 2018,  100.- Rabatt )
(Anz. 2000.– bei Buchung.)

Teilnehmerzahl

max. 6 Teilnehmer / min. 4 Teilnehmer

Inbegriffen

  • Flug Zürich – Delhi – Zürich
  • Flug Delhi – Leh – Delhi
  • Transport vor Ort in Toyota Landcruisern
  • Unterkunft im Doppelzimmer in Hotels, Family Stays u. Zelten
  • Vollpension inkl. Mineralwasser während der ganzen Reise
  • Lunchpakete für Unterwegs
  • Winterschlafsack der Indischen Armee

Nicht inbegriffen

  • Annullationskostenversicherung
  • Reiseunfall- und Rücktransportversicherung, Obligatorisch (Mitglied bei Rega)
  • Visum Indien, ca 80.–
  • Trinkgelder für lokale Guides und Fahrer
  • Einzelzimmerzuschlag 500.–. Nur für Hotels in Delhi und Leh möglich
  • Eintritte in Parks und bei Sehenswürdigkeit
  • Tagesausflug zum Taj Mahal 150.– inkl. Lunch
  • Reiseleitung: Reinhard Strickler / Jigmet Dadul

Anforderungen

  • Gute Gesundheit und Fitness wegen der grossen Höhe. Teilweise wandern wir über 4000 M.ü.M.
  • Wanderungen und Erkundungsrundgänge 4–5 Std. pro Tag
  • Reise und Höhentauglichkeit bitte mit Arzt besprechen
  • Sehr gute, wintertaugliche Kleidung und Schuhe, Handschuhe, Mützen, Sonnenbrille, Sonnencréme etc.
  • Warme Unterwäsche, Merino Unterwäsche ist sehr bewährt. Wichtig! Warme Socken zum Wechseln.
  • Wintertauglicher Schlafsack bis –25°, sonst machts keinen Spass. (Schlafsack kann auch gemietet werden.)
  • Schlafmatte mit guter Isolation
  • Fragen zur Winterausrüstung? Ich berate sie gerne.
  • Bitte keine Kleider mit grellen Farben.
  • Steigeisen der Marke “Chainsen” sind zu empfehlen. Erhältlich im; www.trailshop.ch. 

Temperaturen Tagsüber, wenn die Sonne scheint, -5° bis-10°.  Nachts kann es empfindlich kälter sein. Bis -25°. Das Essenszelt wird geheizt, die Schlafzelte nicht.

Empfohlene Ausrüstung englisch:   equipment list

Die Unterkünfte sind nicht immer nach europäischem Standard.
Vom Reiseteilnehmer wird grosse Flexibilität erwartet

Foto-Ausrüstung

  • Gute Kamera u. ev. kleine Reserve-Kamera
  • Genügend Akkus, Auflademöglichkeit im Camp
  • Teleobjektiv  80/400 mm, Weitwinkelobj. 14/24mm, Standard-Zoom, 24/70mm. Ev. Teleconverter.
  • Stabiles Stativ mit Kugelkopf
  • Genügend Speicherkarten
  • Ev. Feldstecher oder Spektiv mit Kamera. Die Schneeleoparden sind damit auf grösseren Distanzen sichtbar.
  • Reinigungs-Material
  • Foto-Handschuhe
  • Leichter Fotorucksack

BITTE BEACHTEN: Wir bewegen uns in ungewohnter Höhe und tragen das Fotoequipment selber.  Wenig Gewicht ist von grossem Vortei.
Fragen zum Fotoequipment? Ich berate sie gerne.

Für Kleider, Schuhe, etc. empfehle ich: www.trailshop.ch.  Sehr freundliche und kompetente Beratung.

Haben Sie noch Fragen ?

Zögern Sie nicht mir zu schreiben oder anzurufen
Telefon 079 357 34 47
E-Mail

Hier können Sie sich anmelden

Bis 3 Monate vor Beginn der Reise mittels Anmeldeformular
Telefonisch unter 079 357 34 47 (Reinhard Strickler)
Damit die Hotels und Flüge garantiert werden können ist eine frühzeitige Anmeldung von grossem Vorteil.

Anmeldung
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Fotogalerie

Reiseberichte von Teilnehmern

Reisebericht von Dominique Wyss

Fotos von Dominique Wyss

zurück zur Übersicht
Close