«NEU» Fotoreise Mongolei

07.September - 22. September 2019

«NEU» Fotoreise in die Mongolei

Zusammen mit meinem mongolischen Freund Tudevee habe ich eine Reise durch die Mongolei zusammengestellt, die ganz auf die Bedürfnisse von Fotografen ausgerichtet ist.
Tudevee ist ein sehr erfahrener Reiseleiter und Kenner seines Landes, der Bewohner und ihrer Bräuche.
Er hat schon für etliche Filme von BBC und National Geographic als Organisator und Reiseleiter gearbeitet.
Das garantiert uns eine Top-organisierte Reise zu den eindrücklichsten Orten der Mongolei.

Einblick in das Leben der kasachischen Adlerjäger!
Wir werden während drei Tagen den Hausherren und seinen Raubvogel drei bis vier Stunden zu Pferde auf der Jagd in den Altai-Bergen begleiten.

Reiseprogramm

Flug von Zürich in die Mongolei nach Ulanbaatar

Tag 1: Ulaanbaatar

Nach der Ankunft in Ulaanbaatar werden Sie von Ihrem Fahrer und Guide am Flughafen abgeholt und ins Hotel gefahren, wo Sie sich etwas ausruhen können. Danach stehen eine Stadtführung, ein Besuch im mongolischen Ballett und ein Willkommens-Abendessen auf dem Programm. Übernachtung im Hotel. (Mittagessen / Abendessen)

Tag 2: Nach Bayan Ölgii

Heute geht es per Inlandsflug in die entlegenste mongolische Provinz Bayan Ölgii. Hier treffen wir unsere Fahrer, die uns ins Hotel bringen. Nach dem Check-In schauen wir uns die Stadt Ölgii an, die Heimat der kasachischen Bevölkerung der Mongolei., deren zentralasiatische Kultur sich stark von der der mongolischen Bevölkerungsmehrheit unterscheidet. Natürlich besuchen wir auch den Basar der Stadt – eine sehr gute Gelegenheit, um tolle Fotos zu machen! (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 3-5: Adlerjagd

Während der folgenden Tage leben wir das Leben der kasachischen Adlerjäger! Wir werden jeden Tag den Hausherren und seinen Raubvogel drei bis vier Stunden zu Pferde auf der Jagd in den Altai-Bergen begleiten. Den Rest der Zeit verbringen wir mit seiner Familie (Kasachen haben normalerweise große Familien!) und lernen deren Alltag kennen. Die Kasachen sind bekannt für ihre überwältigende Gastfreundschaft – seien Sie also bereit für unvergessliche Tage als willkommener Gast im Zuhause Ihrer Familie. Übernachtung in der Jurte neben der Gastfamilie. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 6: Fahrt nach Khovd

Wahrscheinlich schweren Herzens verabschieden wir uns von unserer Gastfamilie und brechen gen Osten auf in Richtung Khovd. Wir werden den ganzen Tag unterwegs sein und durch eine abwechslungsreiche, schöne Berglandschaft samt einiger Trockentäler fahren. Übernachtung im Hotel in Khovd. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 7 und 8: Fahrt nach Zavkhan

Es geht weiter nach Osten, in Richtung Zavkhan-Provinz. Am ersten Tag der zweitägigen Fahrt erreichen wir den Khyargas-See – einer der größten Salzseen in der großen westmongolischen Tiefebene. Die lokale Bevölkerung hier glaubt fest an eine mysteriöse Kreatur, die in den Tiefen des Sees leben soll. Russische Forscher, die dem Phänomen vor vierzig Jahren auf die Spur gingen, haben allerdings nichts verdächtiges im See gefunden… Am zweiten Tag erreichen wir eine riesige Sanddüne. Am Abend machen wir Halt in einem kleinen Dorf, wo wir entweder im örtlichen Hotel oder in einer privaten Jurte übernachten werden. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 9 Die Oasen Narin und Murkhar

Heute haben wir die einmalige Gelegenheit, gleich an zwei Oasen zu halten und fantastische Fotos, z.B. vom Grat einer riesigen Sanddüne aus, zu machen. Am Nachmittag machen wir uns auf nach Uliastai. Ulisatai ist die geschichtsträchtige Hauptstadt der Provinz Zavkhan und hat etwa 16.000 Einwohner. Übernachtung im Fat-Yak Guesthouse. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 10: Pause in Uliastai

Nach einer langen Fahrt und einem großen Abenteuer werden wir einen Tag Pause in Uliastai einlegen. Nach einer ausgiebigen Dusche gibt es die Möglichkeit zu einem Spaziergang durch Uliastai und einem Besuch im örtlichen Museum. Außerdem können wir uns mit buddhistischen Mönchen in ihrem Kloster treffen. Wenn Sie einen Schamanen fotografieren möchten, kann das Fat Yak Team das für Sie organisieren. Übernachtung im Fat-Yak Guesthouse. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 11: Otgontenger Nationalpark

Früh morgens brechen wir auf zum Otgontenger Nationalpark. Um dort hin zu gelangen, fahren wir zwei Stunden durchs wunderschöne Bogd-Tal. Möglicherweise sehen wir eine nomadische Familie umziehen, denn um diese Jahreszeit beginnen die Nomaden ins Tal hinab ins Wintercamp zu ziehen. Sobald wir den Nationalpark erreichen, haben wir viel Zeit, um die Gegend zu erkunden oder zu entspannen. Übernachten werden wir in der Jurte einer Nomadenfamilie. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 12: Zurück nach Uliastai

Am Morgen verlassen wir unsere Gastfamilie und machen uns auf den Rückweg nach Uliastai. Unterwegs gibt es ein Picknick in der Steppe. Den tag lassen wir in Uliastai ausklingen und bereiten uns vor für unseren Rückflug nach Ulaanbaatar am nächsten Tag. Übernachtung im Fat-Yak Guesthouse. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 13: Flug nach Ulaanbaatar

Heute geht es zurück ins zwei Flugstunden entfernte Ulaanbaatar. Nach der Landung dort fahren wir ins Hotel – der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, zum Beispiel zum Souvenirs Einkaufen. Übernachtung im Hotel. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 14: Ausflug ins Umland von Ulaanbaatar:

Wir fahren in den nahe der Hauptstadt gelegenen Khustai Nationalpark. Hier wurde erfolgreich  eine Population der bedrohten wilden Przewalski-Pferde, auf mongolisch „takhi“, wiederangesiedelt. Wir werden am Wasserloch auf die Pferde warten – dort ist die Chance am höchsten, richtig gute Fotos der Wildpferde zu machen. Da dieser kleine aber wunderschöne Nationalpark streng geschützt wird, ist es möglich, hier auch andere zentralasiatische Wildtiere zu sehen. Übernachtung im Jurtenhotel. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 15: Zurück nach Ulaanbaatar

Nach unserer Rückfahrt nach Ulaanbaatar haben wir die Möglichkeit, den berüchtigten Narantuul Markt zu besuchen. Ein Besuch auf dem sogenannten „Schwarzen Markt“ gehört zu den spannendsten und eindrücklichsten Aktivitäten in der Hauptstadt und sollte keinesfalls verpasst werden! In dem unglaublichen und chaotischen Gewimmel gibt es praktisch alles zu kaufen – von Nahrungsmitteln über Kleider bis zu Autoteilen. Übernachtung im Jurtenhotel. (Frühstück / Mittagessen / Abendessen)

Tag 16: Rückflug

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich. (Frühstück)

Höhepunkte der Mongolei-Reise

  • Kasachische Kultur
  • Fantastische Landschaften
  • Altai Gebirge
  • Nomadische Familien
  • Adlerjäger
  • Riesige Sanddünen und Oasen

Reisedatum

07.September – 22. September 2019

Reisekosten  Sfr. 8550.-

Teilnehmerzahl

Max. 6 Teilnehmer / min. 4 Teilnehmer
Noch freie Plätze

Reiseleitung

Reinhard Strickler begleitet Sie auf der Fotoreise in die Mongolei

Inbegriffen

Flug Zürich – Ulan Baatar– Zürich
Inlandflug
Unterkunft im Doppelzimmer in Hotels und Guesthouses
Vollpension inkl. Mineralwasser während der ganzen Reise
Lunchpakete für Unterwegs

Nicht inbegriffen

Annullationskostenversicherung
Reiseunfallversicherung
Visum, Flughafentaxen, Treibstoffzuschlag,
Trinkgelder für lokale Guides und Fahrer
Einzelzimmerzuschlag Sfr. 600.-
Eintritte bei Sehenswürdigkeiten
REISELEITUNG:  Reinhard Strickler

Anforderungen

Gute Gesundheit
Einfache Wanderungen und Erkundungsrundgänge
Die Unterkünfte sind nicht immer nach europäischem Standard.
Vom Reiseteilnehmer wird grosse Flexibilität erwartet

Persönliche Ausrüstung

Ich empfehle leichte und warme Bekleidung mitzunehmen.
Ein warmer Schlafsack wird sehr empfohlen.
Tagsüber wird es in der Mongolei recht warm, bis 30 Grad, und nachts kühlt es ab bis 0 Grad.
Guter Sonnenschutz und Moskitospray
Leichte Trekkingschuhe
Sonnenbrille etc.

• Für Kleider, Schuhe, etc. empfehle ich: http://www.trailshop.ch   Sehr freundliche und kompetente Beratung.

Fotoausrüstung

Ich empfehle 2 Kameras mitzunehmen. 1x mit Objektiv mit kurzer Brennweite u. 1x mit Objektiv mit langer Brennweite.
Sehr bewährt hat sich auch eine kleine immer-dabei-Kamera für Landschafts u. Streetfotografie.
Zum Schutz vor Staub bewähren sich die leichten und Wasserdichten Packsäcke (Beispiel) http://www.trailshop.ch/taschen-packsaecke.html
Bei Fragen zur Fotoausrüstung helfe ich gerne.

Haben Sie Fragen ?

•    Zögern Sie nicht mir zu schreiben,  E-Mail
•    Oder mich anzurufen, Telefon 079 357 34 47

Hier können Sie sich anmelden

•    Bis 4 Monate vor Beginn der Reise mittels Anmeldeformular.
•    Oder telefonisch unter 079 357 34 47 (Reinhard Strickler)
•    Bitte melden Sie sich frühzeitig an, Plätze sind limitiert.

Wichtig

Damit die Hotels, Flüge und Jeeps garantiert werden können ist eine frühzeitige Anmeldung wichtig.

Anmeldung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

zurück zur Übersicht
Close