“NEU” Fotoreise Kirgistan

18. Juli - 02. August 2020 . Noch freie Plätze verfügbar.

„NEU” Kirgistan-Fotoreise

Für Landschafts und Naturfotografen plane ich
vom 18. Juli – 02. August 2020 eine spannende Fotoreise
in das noch wenig besuchte Kirgistan.

Kirgistan, ein noch verhältnismäßig wenig besuchtes Land in Zentralasien, das für Fotografen unglaublich viel zu bieten hat.
Es liegt eingebettet unter dem mächtigen Tien Shan-Gebirge im Herzen Zentralasiens.
Die Gipfel des Tian Shan Gebirges erreichen Höhen bis 7430 M.ü.M.
Landschaftlich und kulturell ein wunderschönes Land Land voller Kontraste.
Kirgistan hat eine grosse Vergangenheit, voller Heldengeschichten und Mythen.
Nach dem Zerfall der Sowjetunion ging Kirgistan durch schwere Zeiten.
Trotzdem ist Kirgistan, im Vergleich zu anderen zentralasiatischen Staaten mit ähnlichem Hintergrund, ein angenehmes Reiseziel.
Beeindruckend ist das Zusammenspiel von Überresten der sowjetischen Zeit, alten Traditionen und dem Entstehen neuer, moderner Entwicklungen.

Kirgistan ist aber nicht nur ein Land der Berge, sondern auch der Seen, Flüsse und Schluchten.
Das Land hat über 3000 Flüsse, der größte von ihnen ist der Naryn.
Daneben zählt der zentralasiatische Staat fast 2000 Seen, die meisten von ihnen sind Gletscherseen und oberhalb von 2500 m.
Nur 16 Seen sind größer als 1km/2. Kul heist See auf Kirgisisch.
Der größte von ihnen ist der Issyk Kul, er liegt auf 1700 m, und ist wegen seiner angenehmen Temperatur im Sommer beliebt zum Baden.

Unberührte, steil aufragende und schneebedeckte Gipfel, plätschernde Bäche, tosende Flüsse und atemberaubende Schluchten.
Die Berge und Landschaften spiegeln sich in den Seen, und eine farbenfrohe Flora und Fauna erwartet den Besucher.
Begegnungen mit den freundlichen Nomaden, oder eine Einladung in eine Jurte machen die Reise sehr abwechslungsreich..

Die Fotoreise führt Sie auf einer großen Rundreise durch Kirgistan.
Zu den Gewässern des Toktogul, Son Kul und Issyk Kul, über grüne Weiden, Schluchten, durch tiefe Wälder und über hohe Pässe!
Wir bewegen uns in abgelgenen Gebieten, die nur von wenigen besucht werden.

Epische unberührte Landschaften, hohe Pässe, vergletscherte Gipfel bis 7000 M.ü.M.
Seen von Türkisfarben bis Smaragdgrün, kleine und grosse Flüsse, Erosionsgebirge in allen Farben.

Lasst euch mit meinen Fotos und Videos in diese phantastische, noch weitgehend unbekannte Welt entführen.

You Tube Video, Fotoreise Kirgistan 2019, Kurzversion, 20 min.

You Tube Video, Fotoreise Kirgistan 2019, Langversion, 43 min.

Reisebericht Fotoreise 2019

 

Fakten & Zahlen

  • Hauptstadt: Bishkek (früher Frunse)
  • Fläche: 199.900 km²
  • Einwohner: ca. 6,3 Mio
  • Bevölkerungsdichte: 28 EW pro km²
  • Amtssprachen: Kirgisisch, Russisch

  • Religion: 75% sunnitische Muslime, 20% russisch Orthodoxe, Rest Katholiken, Protestanten, Juden, Buddhisten
  • Währung: 1 Som (KGS) = 100 Tyiyn
  • Zeitunterschied zu MEZ: +5 h
  • Elektrischer Strom: 220 Volt/50 Hertz Wechselstrom
  • Visumpflicht: Nein – Aufenthalt bis zu 60 Tagen (für EU-Bürger)
  • Reisedokumente: Reisepass, Kein Visum nötig für CH Bürger

Reiseprogramm;
Wird laufend, je nach Befahrbarkeit der Strassen und Pässe aktualisiert

●  Tag 1: Flug von Zürich nach Bischkek, je nach Verfügbarkeit über Istanbul oder Moskau.

●  Tag 2: Transfer vom Flughafen zum Ala-Archa Nationalpark, Frühstück im Eco-Resort.
Dann Tagesausflug in die Umgebung zur Chon-Kurchak Schlucht.
Übernachtung in der Eco-Lodge

● Tag 3 : Fahrt durch malerische Landschaften und Schluchten, über den Semiz-Bel Pass, 2700 m. nach Kara-Tala.
Die Fahrt führt am 2.-grössten Berg-See der Welt vorbei, dem Issyk-Kul auf 1700m.
Übernachtung in Homestay.

● Tag 4: Weiterfahrt nach Kyzyl-Tuu mit Besichtigung einer Jurtenfabrikation.
Der Küste entlang führt die Strasse uns nach Bakonbaev wo wir in einem Jurten-Camp übernachten.
Unterwegs können traumhafte Fotos der Landschaft mit den hohen Schneebergen im Hintergrund gemacht werden.
Übernachtung im Jurten-Camp.

● Tag 5: Heute treffen wir einen Adlerjäger, der uns in die Geheimnisse der Raubvogeljagd einführt.
Danach machen wir einen Abstecher zum *Fairy-Tale Canyon”
und später zum Djety-Oguz Canyon mit Sicht zum 5168m. hohen Oguz-Bashi-Peak.(bei schönem Wetter)
Übernachtung im Hotel in Karakol.

● Tag 6: Am Morgen, Besichtigung der über 100 Jahre alten Orthodoxen Kirche aus Hoz und der Dungan Moschee.
Fahrt durch die sehr abgelegene Turgen-Schlucht mit imposanten Felswänden danach über den Ashu-Pass 3800 m.
Diese Region ist sehr abgelegen und wird nur wenig besucht, sodass man die imposanten Berge und Landschaften,
in Ruhe geniessen und fotografieren kann.
Übernachtung in Karakol, Hotel.

● Tag 7: Fahrt von Karakol über den Tosor-Pass 3900m. Umgeben von Gletschern und hohen Bergen liegt das einsame Bergtal.
Im kurzen Sommer weiden die Nomaden dort ihre Yaks und Pferde .
Wir haben die Chance mit ihnen Tee und Brot in ihren Jurten zu teilen.
Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch die Eki-Naryn-Schlucht begegnen wir dem Ursprung des grössten Flusses, dem Naryn.
Übernachtung in Naryn, im Hotel.

● Tag 8: Heute geht es etwas ruhiger zu und her und wir besuchen eine alte Raststätte an der Seidenstrasse, die Tash Rabat.
Niemand weiss genau, wann es gebaut wurde und wofür.
Die Umgebung lädt für Ausflüge und interessante Fototouren ein.
Übernachtung in Jurten

● Tag 9: Die Fahrt führt uns heute über einen der schönsten Pässe Kirgistans.
Den Mels-Pass auf 3200 m. Die Szenerie ist an Schönheit nicht zu übertreffen und nur wenige besuchen diese wunderschöne Gegend.
Ankunft und Übernachtung in Naryn im Hotel.

● Tag 10: Heute gehts zum Son-Kul See. Er liegt auf einem Plateau auf 3016 m. Höhe.
Die Fahrt dorthih führt über den 3200 m. hohen Parrot-Pass mit fantastischen Ausblicken ins Tal und die umgebenden Berge.
Auf der Südseite des Sees suchen wir nach schönen Fotospots und begegnen Pferden, Blumen und Edelweiss.
Die immer wieder wechselnden Lichtverhältnisse bieten abwechslungsreiche Fotomotive in Hülle und Fülle.
Wenn die Speicherkarten voll sind, übernachten wir in Jurten unter dem Millionen-Sterne-Himmel Kirgistans.
Keine Lichtverschmutzung weit und breit und die Milchstrasse wandert über das Firmament.
Übernachtung in Jurten.

● Tag 11: Frühe Abreise, weil heute 3 Pässe vor uns liegen.  Teilweise hat man das Gefühl, über den Wolken zu reisen.
Die Aussichten und Landschaften sind entsprechend fantastisch, und die Schluchten tief und zerklüftet.
Nach überqueren der 3 Pässe auf 2800-3200 m. führt uns die schmale und abenteuerliche Strasse nach Djalal-Abad im Fergana-Tal.
Übernachtung in Djalal-Abad im Guesthouse.

● Tag 12: Die gute Strasse führt uns heute entlang dem Naryn Fluss in den Süden von Kirgistan.
Beim Toktogul Stausee machen wir einen kleinen Umweg zum Idyllischen Kara-Suu See auf 2022 m.
Je nach Wetter und Lichtverhältnissen, verändert der See seine Farbe von Azurblau bis Smaragdgrün.
Auf der Weiterfahrt um den See bieten sich immer wieder wunderbare Möglichkeiten für tolle Fotos.
Am Abend erreichen wir die Chichkan-Schlucht, unseren Übernachtungsort im Resort.

● Tag 13: Ein weiterer spannender Tag erwartet uns auf der Weiterfahrt zum Suusamyr-Tal.
Ein weiterer Pass, Ala-Bel, 3100 m. ist zu überqueren und immer wieder tauchen neue Szenerien und Motive auf.
Unterwegs begegnen wir Nomaden, die an der Strasse ihre Produkte verkaufen. Milch, Käse, Joghurt.
Die Kokomeren-Schlucht ist ein weiteres Highlight auf dieser Fahrt.
Noch der letzte Pass auf dieser Tour, der Kyz-Art-Pass 2400m. und wir kommen in Kochor an.
Übernachtung Im Guesthouse.

● Tag 14: Rückfahrt nach Bishkek und Mittagessen im Hotel.
Nachmittags, freie Besichtigung der Stadt und danach Abendessen im Hotel.

● Tag 15: Am Morgen, Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz.

Lasst euch mit meinen Fotos und Videos in diese phantastische, noch weitgehend unbekannte Welt entführen.

You Tube Video, Fotoreise Kirgistan 2019, Kurzversion, 20 min.

You Tube Video, Fotoreise Kirgistan 2019, Langversion, 43 min.

Fotogalerie

Reisedaten Fotoreise Kirgistan

18.  Juli – 02. August 2020     noch freie Plätze

Reisekosten  Sfr. 4900.-

Teilnehmerzahl

●  Mind. 3 Teilnehmer/max. 6 Teilnehmer
●  Es hat noch freie Plätze

Inbegriffen

●   14 Tage private Fotoreise gemäss Programm
●    Fahrten vor Ort in guten Offroad-Fahrzeugen
●    Unterkunft in Lodges und Camps und Jurten
●    Vollpension inkl. Mineralwasser während der ganzen Reise
●    Lunchpakete für Unterwegs

Nicht inbegriffen

●    Internationale Flüge Zürich-Bischkek ca. 850.-
●    Sie können ihre Anreise selber oder über mich buchen.
●    Annullationskostenversicherung
●    Reiseunfallversicherung (Obligatorisch) Rega oder TCS Assista Mitgliedschaft.
●    Visum, Flughafentaxen, Treibstoffzuschlag
●   Trinkgelder für lokale Guides und Fahrer
●   Adler-Show, Jurten-Fabrikation, Teppichproduktion Sfr. 70.- P.P.
●   Einzelzimmer-Zuschlag 400.- Gilt nur für Hotels u. Guesthouses, (in den Jurtencamps ist keine Einzelbelegung möglich.)

Reiseleitung

●   Reinhard Strickler und lokaler englisch sprechender Guide

Anforderungen

●    Gute Gesundheit
●    Wir sind mehrheitlich Offroad, d.h. auf unbefestigten Strassen unterwegs.
●    Es ist staubig, manchmal schlammig und es geht nicht immer zügig vorwärts.
●    Je nach Strassenzustand muss das Programm geändert oder angepasst werden.
●    Die Unterkünfte sind einfach und es darf kein grosser Luxus erwartet werden.

Fotografie/Ausrüstung

●    Man muss kein Fotoprofi sein, trotzdem ist es bei den sich verändernden Situationen von Vorteil, wenn man mit den Einstellungen seiner Kamera gut vertraut ist und entsprechend reagieren kann.
●    Genügend Speicherkarten u. Akkus, Externe Festplatte zum Sichern, (Hyperdrive etc.)
●    Ev. Laptop, Reinigungsutensilien,um nur einige zu nennen.
●    Akkus können in den Hotels und Guesthouses aufgeladen werden.
●    Bei den Jurtenübernachtungen hat es mehrheitlich keinen Strom.
●    Bei Fragen zur Ausrüstung helfe ich Ihnen gerne.
●    Für Kleider, Schuhe, etc. empfehle ich: http://www.trailshop.ch  Sehr freundliche und kompetente Beratung.

Haben Sie Fragen zur Reise?

●   Zögern Sie nicht mir zu schreiben E-Mail
●   Oder mich anzurufen, Telefon 079 357 34 47

Hier können Sie sich anmelden

●    Bis 6 Monate vor Beginn der Reise mittels Anmeldeformular.
●    Oder telefonisch unter 079 357 34 47 (Reinhard Strickler)
●    Bitte melden Sie sich frühzeitig an, Plätze sind limitiert.

Anmeldung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Fotogalerie

Reisebericht Fotoreise 2019

zurück zur Übersicht
Close